Rettet Nemo! - Kopp Nauer Praxmarer Vittinghoff

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Rettet Nemo!

Stücke

Kopp/Praxmarer/Vittinghoff
Rettet Nemo(2009)


Nemo ist nicht zu retten. Das ist das Bestürzende an „rettet Nemo!“ . Und wer ist schuld am Desaster? Die Puppenspieler Armin und Vitti, sie haben die Disneyfilmwahrheit ruiniert. Und sind die Regeln erst mal gebrochen, spielt es sich umso ungenierter drauf los. Mit unbändiger Phantasie versuchen die beiden die Probleme, die sie sich fortwährend selber schaffen, zu lösen. Ob drei Zwerge nun sieben oder Rappunzel aus Bern - erlaubt ist was gerade Freude macht. Bis.... plötzlich einer der Schauspieler sich nicht mehr zu helfen weiss. Denn wenn die Prinzessin den Richtigen küsst, dann sieht der Falsche rot und die Zuschauer müssen ums Happy End fürchten. Doch genau das ist es was Kopp/Praxmarer/Vittinghoff reizt: die gängigen Erzählmuster von Kindergeschichten zu unterlaufen. Mit einfachsten Bühnenmitteln und anarchischer Spielfreude entführen sie ihr Publikum in eine geheimnisvolle und abenteuerliche Welt.
„rettet Nemo!“ ist ein Stück über das gemeinsame spielen, die Eifersucht und den Umgang mit ungelösten Konflikten, die wir alle brauchen, um daran zu reifen.



Idee/Konzept/Text: Kopp/Praxmarer/Vittinghoff; Regie: Priska Praxmarer; Spiel: Armin Kopp/Dirk Vittinghoff/Priska Praxmarer
Puppen: Priska Praxmarer; Puppencoaching: Dorothee Metz

Festivals : Theaterspektakel Zürich; Kinder und Jugendtheaterfestival Spleen Graz; Spot Basel









 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü